Über uns
Dierig, gegründet 1805, war schon seit den Gründertagen kein reines Textilunternehmen. Stets wurde auch gebaut. Im Lauf der Zeit entstanden große Spinnereien und Webereien in Schlesien, im Münsterland und in den süddeutschen Textilhochburgen Augsburg und Kempten.

Seit der Verlagerung der textilen Produktion in den 1990er Jahren stehen dem Dierig-Konzern große ehemalige Textilfabriken zur Verfügung. Seither arbeitet Dierig daran, das Immobilienvermögen zu entwickeln, aufzuwerten und über Zukäufe zu vergrößern. Diese Aufgabe nimmt im Dierig-Konzern die Dierig Textilwerke GmbH wahr.

Seit den 1990er Jahren investierte das Unternehmen 60 Millionen Euro in sein Immobilienvermögen. Die Konzernliegenschaften umfassen rund 530.000 Quadratmeter Grundstücks- und 150.000 Quadratmeter Gebäudeflächen im Raum Augsburg und in Kempten.
_____________________________________________________
Über uns
_____________________________________________________
Im Immobilienbereich konzentriert sich die Dierig Textilwerke GmbH auf die Entwicklung und Vermietung von Gewerbeflächen aller Art. Zusätzlich entwickelt, errichtet und vermarktet die Gesellschaft Sozialimmobilien wie Seniorenzentren, Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen sowie Bildungsstätten. Wohnbaulich zu nutzende Flächen werden bis zur Baureife entwickelt und vermietet oder anschließend an Bauträger verkauft.

Dierig verfolgt im Immobilienbereich eine langfristige Wachstumsstrategie. Um das Portfolio zu erweitern, kauft Dierig bevorzugt im Großraum Augsburg geeignete Objekte an. Von Interesse sind vorrangig Industriebrachen – gerne mit Denkmalschutz belegt. Durch die Entwicklung denkmalgeschützter Altstandorte aus dem historischen Bestand und weiterer zugekaufter Flächen wie dem historischen Augsburger Schlacht- und Viehhof verfügt das Unternehmen über umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Für die Mieter ist Dierig ein verlässlicher, investitionsfreudiger und langfristig denkender Partner, der sie in ihrer Entwicklung unterstützt und begleitet.
Dierig, gegründet 1805, war schon seit den Gründertagen kein reines Textilunternehmen. Stets wurde auch gebaut. Im Lauf der Zeit entstanden große Spinnereien und Webereien in Schlesien, im Münsterland und in den süddeutschen Textilhochburgen Augsburg und Kempten.

Seit der Verlagerung der textilen Produktion in den 1990er Jahren stehen dem Dierig-Konzern große ehemalige Textilfabriken zur Verfügung. Seither arbeitet Dierig daran, das Immobilienvermögen zu entwickeln, aufzuwerten und über Zukäufe zu vergrößern. Diese Aufgabe nimmt im Dierig-Konzern die Dierig Textilwerke GmbH wahr.

Seit den 1990er Jahren investierte das Unternehmen 60 Millionen Euro in sein Immobilienvermögen. Die Konzernliegenschaften umfassen rund 530.000 Quadratmeter Grundstücks- und 150.000 Quadratmeter Gebäudeflächen im Raum Augsburg und in Kempten.
_____________________________________________________
Über uns
Im Immobilienbereich konzentriert sich die Dierig Textilwerke GmbH auf die Entwicklung und Vermietung von Gewerbeflächen aller Art. Zusätzlich entwickelt, errichtet und vermarktet die Gesellschaft Sozialimmobilien wie Seniorenzentren, Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen sowie Bildungsstätten. Wohnbaulich zu nutzende Flächen werden bis zur Baureife entwickelt und vermietet oder anschließend an Bauträger verkauft.

Dierig verfolgt im Immobilienbereich eine langfristige Wachstumsstrategie. Um das Portfolio zu erweitern, kauft Dierig bevorzugt im Großraum Augsburg geeignete Objekte an. Von Interesse sind vorrangig Industriebrachen – gerne mit Denkmalschutz belegt. Durch die Entwicklung denkmalgeschützter Altstandorte aus dem historischen Bestand und weiterer zugekaufter Flächen wie dem historischen Augsburger Schlacht- und Viehhof verfügt das Unternehmen über umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Für die Mieter ist Dierig ein verlässlicher, investitionsfreudiger und langfristig denkender Partner, der sie in ihrer Entwicklung unterstützt und begleitet.
_____________________________________________________
Über uns